EVIDENZ + ARCHITEKTUR

ERKENNTNISSE AUS DER FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS

  • Welche architektonischen Faktoren haben einen nachweislichen Einfluss auf das Denken, Handeln und das Wohlbefinden der Nutzer?
  • Welche psychologischen Bedürfnisse hat der Mensch und welche Möglichkeiten bieten sich der Architektur zur Befriedigung derselben?
  • Mit welchen baulichen Mitteln kann die Architektur einer medizinischen Einrichtung zur optimalen Patientenversorgung beitragen?
  • Auf welche Weise kann die Architektur Einfluss auf die Suizidrate stationär psychiatrisch behandelter Patienten nehmen?

Diese und zahlreiche andere Fragestellungen wurden bereits anhand internationaler wissenschaftlicher Untersuchungen aus Fachbereichen wie der Architektur, der Ökologischen Psychologie oder der Medizin umfassend beantwortet.

Bislang flossen die entsprechenden Erkenntnisse allerdings nur unzureichend in praktische Planungen mit ein.


Unsere Planungskriterien vereinen Architektur und Wissenschaft.

Das Ergebnis ist eine evidenzbasierte Architektur, welche sich auf konkrete wissenschaftliche Erkenntnisse stützt und dadurch optimal auf alle Nutzerbedürfnisse und Funktionserfordernisse eingehen kann.

BEDEUTUNG FÜR DAS GESUNDHEITSWESEN

Bedeutung für das Gesundheitswesen


Insbesondere für das Gesundheitswesen hat die evidenzbasierte Architektur eine große Bedeutung. Seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden Untersuchungen zur idealen Gestaltung von Einrichtungen des Gesundheitswesens unternommen. Der Einfluss der Architektur auf die Therapie von Patienten ist heute unumstritten.

Die Grafik zeigt mögliche Wirkungsweisen von Architektur sowie Beispiele von Auswirkungen des gebauten Umwelt auf das Gesundheitswesen.

Nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels unterliegen die Einrichtungen einem steigenden Kostendruck. Zu dessen Bewältigung kann die Gebäudearchitektur maßgeblich beitragen.

Nur durch die Berücksichtigung evidenzbasierter Entwurfskriterien können die verfügbaren finanziellen und personellen Mittel der Einrichtungen mit der gebotenen Effizienz eingesetzt und die Krankenversorgung und Pflege angemessen unterstützt werden.